#Gedankenbeimzähneputzen

Es gibt irgendwann und unbemerkt einen Moment auf dem Zeitstrahl, ab dem die Mehrheit der Menschen mit Che Guevara nichts mehr anfangen kann. Verstehen Sie, was ich meine? Es ist ein bisschen abstrakt. In den 60er und in den 70ern wusste jeder auf der Welt, wer Che Guevara ist oder war. In den 80ern vielleicht auch noch. Aber dann immer weniger – lediglich sein Foto ist als Ikone der Revolution weiterhin bekannt. Aber wie der Typ heißt, der da drauf ist, und wer das war? Das wissen immer weniger. Irgendwann gibt es also diesen einen Moment, wo das „Che war neben Fidel Castro ein zentraler Rebellenführer der kubanischen Revolution“ kippt in ein „Che? Was soll das sein?“ Und niemand weiß, ob dieser Moment schon war oder noch kommt. Und von da an beginnt das Vergessen.